logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Focus Online fällt auf Fake Video rein und alle springen mit auf

Bisherige Meilensteine der Satire:

✅ BILD schreibt, dass Seehofer das Unionsbündnis aufkündigt (Ursprung: Titanic Magazin)
✅ BILD jubelt Kevin Kühnert eine Schmutzkampagne unter (Ursprung: Titanic Magazin)
✅ Julian Reichelt verteidigt Erika Steinbach & NPD-Politiker, die sich über nicht Jägermeister-trinkende Muslime aufregen, weil das Design des Gazetteur dem der BILD zu sehr ähneln würde

Und nun… *Trommelwirbel*…

1. … verbreitete Focus Online die Anleitung linksautonomer Autohasser zur Manipulation von Feinstaubmessdaten. Dies sei mit einem Blasebalg möglich… 🤦‍♀️

2. Das hatte die Titanic-Redaktion absichtlich eingeschleust und Focus Online, sowie weitere Blogs des rechten Randes verzichteten auf Verstand- oder Faktencheck.

3. Der Artikel kann übrigens noch hier begutachtet werden >> http://archive.is/NUIbu. Focus Online entschuldigte sich jetzt auf Facebook bei den Lesern.

Quelle

4. Die Frage ist, wie weit es diese Entschuldigung schaffen kann. Die ursprüngliche Meldung hatte viel mehr Potential in der rechten Szene.


von Titanic #BlasebalgLeaks: „Focus“-Leser stellen sich vor

5. Für (r)echte Verschwörungstheoretiker bereits zu spät: Man kann niemandem vertrauen… 🙄

6. Siehe Jan Fleischhauer (Spiegel-Redakteur) und Ulf Poschardt (Welt-Chefredakteur), die hier die ultrakonservative, nationalistische Junge Freiheit retweeten. 😛

Man liest und versteht eben das, was man will – oder so ähnlich.

6. Na ja immerhin knallen irgendwo Sektkorken. Oder aufgepumpte Luftmatrazen werden vor Weltschmerz wütend zerstochen.


7. Und nun weiter mit dem Wetter:

Du brauchst frischen Wind in deinem Berufsalltag? Dann ab auf unsere Stellenbörse The Best Social Jobs

Lenkt sich von Schlafproblemen mit Social Media ab. Nach einer Kindheit in Berlin, einem Abschluss…


BlasebalgLeaks Newsajcking satire

Send this to a friend