logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Eine Berliner Mieterin erklärt, warum sie für das Enteignen ist

Hintergrundinfo in a nutshell: Nach dem Berliner Bankenskandal 2001 verkaufte Thilo Sarrazin die landeseigene Gesellschaft GSW an den Finanzsektor und somit wurden viele der Berliner Sozialbauten privatisiert. 2011 wurde außerdem ein Gesetz erlassen, nachdem Bindungen an Sozialbauten bei ihrem Verkauf entfallen. Neubauten werden zwar vom Staat subventioniert, aber auch hier entfallen alle Bindungungen bei Rückzahlung des Dahrlehens an den Staat, was bei dem niedrigen Zinssatz derzeit gerne schnell getan wird. Der Bund beteiligt sich mit 1,5 Milliarden am Wohnungsbau, das wird aber erst seit weniger als fünf Jahren nicht nur für die Tilgung von Haushaltsschulden verwendet.
Problem:
Bei dem niedrigen Berliner Gehalt bräuchte wohl jeder zweite Berliner eine Sozialwohnung.
Es ziehen massenhaft Menschen neu in die Stadt.
Zum einen steigert die Nachfrage die Mieten, zum anderen ist die Wohnungsnot politisch verursacht.
Erfahrungsbericht:
Seit Jahren werden Berliner aus ihren normalen Wohnungen oder den vom Staat gebauten, auch senioren- und behindertengerechten Räumen „geholt“ und an den Stadtrand verlegt.
Wie das im Detail abläuft beschreibt @claubauk aus nächster Nähe auf Twitter.

1. Diese Frau spricht jetzt klar aus, warum Immobilienfirmen aus ihrer Perspektive enteignet werden sollten.

2. So „motiviert“ man Menschen zum Auszug.

3. Akelius ist ein schwedischer Immobilienkonzern, der mit der gleichen Strategie zum Beispiel auch in Kanada Häuser aufkauft, sie saniert und doppelt so teuer weitervermietet.

4. Dagegen stellt stellt sich unter anderen das Volksbegehren Deutsche Wohnen & Co Enteignen. Es basiert auf Artikel 15 in deutschem Grundgesetz, nach welchem dies möglich ist.

5. Clara erklärt auch, warum die Mietpreisbremse nicht greift:

6. Das Problem für die anderen Mieter/innen:

7. Und bis neue Wohnungen fertig sind ist das Leben fast vorbei. (#BER)

8. So sieht Clara in Enteignungen die einzige Chance für die Berliner Bevölkerung.

9. Diese Geschichte haben auch viele andere erlebt.

10. Zur Effektivität der Mietpreisbremse hat dieser Twitterer noch etwas hinzuzufügen.

11. Übrigens geben natürlich nicht alle auf… 5 Jahre ohne Heizung? Pah!

12. Schade, dass das so sein muss.

———————————————————

BEWERBEN? HIER!

Lenkt sich von Schlafproblemen mit Social Media ab. Nach einer Kindheit in Berlin, einem Abschluss…


Berlin Enteignung twitter

Send this to a friend