logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Die wichtigsten 23 Bedenken & Kommentare zu AKKs Klarnamenpflicht im Internet

3 Minuten lesezeit

Die Idee kam nicht nur der CDU Parteivorsitzenden Annegret Kramp-Karrenbauer, auch Wolfgang Schäuble und Manfred Weber sprachen sich bereits für eine Internetnutzung mit Klarnamen, d.h. quasi Ausweispflicht im Internet, aus. Frau Kramp-Karrenbauer will nun herausfinden, wer gegen ihre Partei spricht und die Kandidaten vermutlich zur Rechenschaft ziehen. Oder was? Twitter hat Bedenken und da sollte man zuhören:
 

1. Klar, das hätte was.


 

2. Ein bekanntes Model, für Sie von uns mit ärmeren Menschen getestet.


 

3. Und auch hoch funktionell. Oh wait…


 
4. Woher kam jetzt die Idee? Ach ja, ne, is klar.

 
5. Word.


 
6. Warum eigentlich?

 

7. Tja, but Mama said…

 

8. Jenseits der Kontrolle, was passiert denn dann?

 
9. Da melden sich auch gleich ein paar Schutzbedürftige.


 

10. Oder, wenn die Kollegen den Twitter-Account finden:

 
11. Oder wie Gott es ausdrückt:


 

12. Wenn nicht von rechts, dann von außen…


 
13. Schwarzer Humor. Wortwörtlich schwarz.

 
14. Die Sache ist eben, dass Menschen mit Macht und Klarnamen schon viel Schlimmeres gesagt haben:

 
15. Oder das Menschen in Anonymität vom Staat geschützt viel Schlimmes anrichten können.


 

16. Und warum jetzt und nicht früher?

 
17. Was als nächstes?

 

18. Welcome to the future.


 

19. Tja, mit dem Finger aus andere zeigen und selbst…


 
20. Horror-Szenario

 
21. Hat auch Vorteile: Endlich wüssten wir, wer Manuel Neuer WIRKLICH ist.

 
22. Matchpoint.

 

23. Übrigens eine unnötig ablenkende Diskussion.

 
24. Die Rechnung, Herr Ober, bitte! Danke!


 
—————

Wär‘ die CDU doch nur so entspannt im Alter:

Folge uns auf Instagram. 😉

Lenkt sich von Schlafproblemen mit Social Media ab. Nach einer Kindheit in Berlin, einem Abschluss…


AKK newsjacking twitter

Send this to a friend