logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Die SPD veranschaulicht mit ihrer Weihnachtskampagne, wie Social Media nicht funktioniert

2.5 Minuten lesezeit

Jaja, Weihnachten ist jetzt wirklich vorbei – aber das Thema ist doch ein schöner Abschluss. Denn die SPD hat über die Feiertage nicht faul rumgesessen, sondern eine Social Media Kampagne unter die Leute gebracht, die in Sachen Visualität, Tonalität und Message neue Maßstäbe setzt.

1. Doch seht am besten selbst. Aufhänger der Kampagne ist die feste Überzeugung der Partei, dass Sozialdemokraten zum Fest der Liebe eine ausgeprägte Debattenkultur pflegen.

2. Viele junge Menschen werden beim Lesen dieses Postings sicherlich die Hände über dem Kopf zusammengeschlagen haben: „Genauso ging es mir auch!“

3. Doch bei den Sozis geht dieser Wunsch auch in Erfüllung: Gans, Gesetze, Gemütlichkeit!

4. Man fragt sich zurecht, ob das ernst gemeint sein kann. Aber wer sich bislang nicht an den seltsam deplatzierten Botschaften gestört hat, dem wird sicherlich wenigstens die Gestaltung wundervoll negativ aufgestoßen sein. Wieviel unleserliche Typo kann man in einem Bild unterbringen? Eine ganze Menge! Die Reaktionen sind natürlich enstprechend:

5. Aber auch inaltlich wird Kritik geübt:

6. Oder ist am Ende alles nur ein Scherz? Wohl eher nicht…

7. Naja, Kopf hoch SPD. Wird sicher wieder besser. Vielleicht auch mit diesem Tipp:

Kommt aus der norddeutschen Provinz und studierte einst irgendwas mit Medien. Hat danach leider keine…


fail Kampagne spd twitter weihnachten

Send this to a friend