logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Die Deutsche Bahn kassiert für fehlende Masken zügigen Gegenwind

2 Minuten lesezeit

„Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist laut Bahn aktuell in allen Fern- und Regionalverkehrszügen Pflicht, ebenso wie auf Bahnhöfen und an Haltestellen. Ausnahmen gibt es im Fernverkehr lediglich für Kinder unter sechs Jahren und für Menschen, die essen oder trinken“, schrieb der Deutschlandfunk vor erst zwei Tagen. Mit der Realität hat das aber wenig zu tun. Die Bahn kassiert deswegen auch mal wieder einen satten Shitstorm.
 

1. Ein berechtigter Einwand von Twitter-Userin FroileinMi.


 

2. Die Antwort der Bahn: Irgendwie … eigenartig.


 

3. Aber was ist mit dem Hausrecht?


 

4. Bahn sagt Nö!


 

5. Und was machen wir nun?


 

6. Bereits zuvor sind Stimmen laut geworden, die das Verhalten der Deutschen Bahn anprangerten.


 

7. Sonst könnt ihr das doch auch …


 

8. Oder?


 

9. Sind denn alle beScheuert?


 

10. So geht’s natürlich auch.


 

11. Word!


 

12. Und ja, mal wieder die BVG. Die gehen mit dem ganzen Thema – zumindest in der Kommunikation – erneut eine ganze Ecke smarter um.


 

Danke an alle für die Postings!
Schaut doch auch mal bei uns auf Instagram vorbei:

Wohnt in München, hat aber bis heute keine Ahnung, wie er dort gelandet ist. Wünscht…


bahn Covid19 DB Deutsche Bahn Maskenpflicht

Send this to a friend