logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

DFB Chef Grindel bricht vor laufenden Kameras ein Interview ab und die Reaktionen haben Meme-Qualitäten

3 Minuten lesezeit

DFB-Boss Reinhard Grindel hat in der Vergangenheit schon öfter von sich Reden gemacht – beispielsweise mit zweifelhaften Äußerungen in der Causa Mesut Özil nach der WM 2018. Nun hat er einen Klassiker des Fernseh-Eklats gebracht: Sich einfach mal vor laufender Kamera aus einem Interview verdünniseren.

 

1. Es ging um ein angebliche Summe von 25 Millionen Euro, die dem FIFA-Präsident Gianni Infantino von Investoren angeboten wurden.

2. Da hatte der aber gar keinen Bock drauf. Drei Fragen zu Katar oder gar nichts!

3. Erinnerungen an den WM-Sommer werden wach:

4. Oder an Weihnachten?

5. Oder an alte TV Total Zeiten?

6. Oder an heute morgen?!

WER „REMPEL-RITA“ IST? CLICK HIER

7. Und auch, wenn dem grantelnden Grindel das sicher nicht gefällt…

8. …entstehen natürlich direkt eine Menge Parodien….

9. …und bissige Gags.

10. Der perfekt performte Abgang nötigt jedoch auch Respekt ab:

11. Genauso für den hartnäckigen Fragensteller:

12. Tja, und wie kommen wir jetzt hier am besten raus? Vielleicht genauso wie Grindel: Tschüss!

————————————————————————

Twitter, Instagram, Facebook… bleib über alles Bemerkenswerte auf dem Laufenden, was im Social Web so passiert! Wir liefern dir die News – du gibst uns ein Like auf Facebook.

Kommt aus der norddeutschen Provinz und studierte einst irgendwas mit Medien. Hat danach leider keine…


Abgang dfb Grindel Interview Meme twitter

Send this to a friend