logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Der Preis ist heiß: Nach dem Sommerinterview mit Bundeskanzler Scholz werden auf Twitter die wirklich wichtigen Fragen gestellt

2 Minuten lesezeit

Gestern wurde das Sommerinterview mit Bundeskanzler Scholz vom Sender ARD ausgestrahlt. Gesprächsstoff hierfür gab es ja sicherlich genug, sollte man meinen. Dennoch glich das Gespräch mit Moderatorin Tina Hassel zeitweise eher einer Runde „Der Preis ist heiß“. Die Erkenntnis, dass Scholz seine Einkäufe gelegentlich selbst tätigt und auch weiß, wieviel ein Stück Butter oder ein Kilo Erdbeeren kosten, scheint für viele allerdings gar nicht so relevant zu sein. Auf Twitter werden daher nun die wirklich wichtigen Fragen gestellt.

Zunächst mal der besagte Ausschnitt aus dem Interview:

 

Geht irgendwie nicht weit genug.

 

Wenn Brot zu teuer ist, vielleicht mal auf die Kuchenpreise schauen?

 

 

Na? Naaa?

 

Das traut sich natürlich wieder niemand zu fragen!

 

Und was wär‘ das in Döner umgerechnet?

 

How much is it?

 

Investigativ-Journalismus at it’s best!

 

Aber Spaß mal kurz beiseite: Hätte doch wirklich wichtigeres gegeben?

 

Da müsste echt nochmal jemand nachhaken…

 

…sind einfach noch zu viele Fragen offen!

___
Danke an alle für die Posts!
___

Hey! Wir suchen neue Kolleg:innen! Du liebst die Internetkultur und verstehst, dass TikToks mehr als nur kurze, nervige Videos sind? Hast du bereits eine gesunde Social-Media-Sucht entwickelt? Du lebst online, weißt, was im Moment passiert ist und was morgen angesagt sein wird? Dann werde Teil unseres Teams!


ARD Einkaufen Olaf Scholz politik Sommerinterview Supermarkt