logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Das passiert, wenn sich deutsche Touristen über die USA beschweren

8 Minuten lesezeit

Michael Kühnl aus Nürnberg reist gerne. Dabei vloggt er auch ab und zu – humorvoll und bodenständig. Sein Youtube-Kanal hat etwas über 500 Follower, not that much. Jetzt aber wurden ein paar seiner Videos von Hundertausenden Menschen angeschaut und er ist eine kleine Sensation. Wie kam es denn dazu?
 

1. Er wagte es, Kritik an der öffentlichen Infrastruktur auszusprechen.


Quelle

2. Faszinierend.

 

3. Hier wären einmal die drei Minuten „Kein Gehsteig“:


 
4. Das kennen sie zu gut.

 

5. Beziehungsweise, der Zebra-Streigen oder die Ampel fehlen ja auch…

 

6. Und dann noch das Video aus dem Zug:



 
7. Ach, echt? In den USA gibt es Züge?
 


 
8. ABER, wer im Glashaus sitzt, …


 
9. … sollte anscheinend kein Esel sein. ¯\(°_o)/¯

 

10. Kurze Geschichtsstunde: Das ist wirklich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln der USA passiert.


Mehr dazu
 

11. Menschen versuchen auch zu erklären, warum sich das (vermutlich) bis heute nicht wieder geändert hat. 😉





 

12. Ein paar Amis finden das auch sehr schade.


 

13. Bonusmaterial: Da die Vlogger das Video auf Reddit in mehreren Foren posteten, kamen dabei verschiedene Geschichten von Deutschen in den USA zutage. Es scheint nicht so zu laufen…

 


Quelle

 

14. Außerdem suchte Michael Antworten von den Bewohnern Floridas. Diese sehen als Gründe die Auto-Lobby und gewollte soziale Spaltung.



Quelle

 

15. Nun, der „deutsche Tourist“ ist jetzt auf jeden Fall fame und kann sich überlegen, was er da drüben als nächstes macht. Wir wünschen viel Erfolg! 😉


 



Hier mal jemand, der sich nicht beschwert und demnächst den deutschen Pass abgeben muss:

Folge uns doch auf Instagram. 😉
www.instagram.com/thebestsocialmediade

Lenkt sich von Schlafproblemen mit Social Media ab. Nach einer Kindheit in Berlin, einem Abschluss…


humor USA videos

Send this to a friend