logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Das Netz erfindet endlich wieder neue Kindernamen – für besonders nervige Knirpse

1.5 Minuten lesezeit

Belastian, Stressica, Stören! Nur drei Beispiele (aber drei der großartigen Sorte), wie man nervige Kinder nennen sollte. Twitter-User Lemmy Lemurensohn hat dazu aufgerufen und die Community ist ihm gefolgt.
 

1. Dann würde der Satz „Geh halt Gehald-Nervin stören, Stören“ perfekt Sinn ergeben.

2. Lässt sich das eigentlich in den Alltag übertragen? Ja, doch, das geht!

3. 😀 😀 😀

4. Nicht zu verwechseln mit ihrer Schwester Stressmeralda.

5. So kann man durchaus dazu sagen, finden wir:

6. Richter Alexander …

7. Leyda geil.

8. Kurzer Exkurs: Ein Name, der es nicht geschafft hat, weil er bereits abgelehnt wurde:

9. Aber zurück zum Wesentlichen.

10. Der hier hat einen wunderschönen Klang:

11. „Du bist ja ein richtiger Schmolliver“ – Jugendwort des Jahres 2020 incoming.

12. Auch sehr beliebt übrigens: Meckerwin.

13. Okay, wow.

14 Jetzt aber raus hier, bevor es ausartet …



——
Danke an alle für die Postings! ❤
——

Influencer Marketing – ganz sicher keine Eintagsfliege! Du willst alles über die neuesten Branchentrends wissen und das aus erster Hand, von Marketingprofis und Content Creators? Dann ab zur Influencer Marketing Business Conference Inreach, am 24.09.2019 in Berlin!

Wohnt in München, hat aber bis heute keine Ahnung, wie er dort gelandet ist. Wünscht…


Eltern Kinder Kindernamen twitter

Send this to a friend