logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Coca-Cola reagiert prächtig auf wahres Fake-Plakat

2 Minuten lesezeit

Am Montagmorgen dürften Radfahrer und Fußgänger, die am Berliner Lützowplatz unterwegs waren, nicht schlecht gestaunt haben: Dort grüßte nämlich der Coca-Cola-Weihnachtsmann, inklusive Logo des Konzerns, von einem großen Plakat und hatte eine für Coca-Cola nicht ganz alltägliche Botschaft dabei. Am Ende war alles ganz anders und doch irgendwie wunderbar.

1. Dieser Tweet sorgte mit einem Foto des besagten Plakats am Montag für Aufsehen:

 

2. Rasch meldet sich Gunnar mit einigen Fragen an Coca-Cola:

 

3. Doch im Gegensatz zu manchen Personengruppen, die mittlerweile auch im Bundestag vertreten sind, kann man tatsächlich auch aus der Geschichte lernen. Und aus Fehlern.

 

4. Nun meldet sich der stellvertretende Vorsitzende der AfD Sachsen zu Wort. Auf Englisch! Wenn das die Wähler wüssten…

 

5. Nachdem Coca-Cola offiziell bestätigt hat, dass es sich nicht um Werbung des Unternehmens handelt, teilt mit Patrick Kammerer der deutsche Kommunikationsdirektor von Coca-Cola das „Fake-Plakat“ mit überraschend deutlichen Worten…

 

6. …und wird von der Community dafür gefeiert.

 

7. So traurig.

 

8. Respekt für diese eindeutige Haltung…

 

9. …und Glückwunsch für die gelungene Kundenakquise!

 

10. Auch der Unternehmensaccount retweetet die unmissverständliche Botschaft und positioniert sich so klar. GREAT WORK!

Beitragsbild: Screenshot Twitter Matthias Borowski

Auch mal Kommunikationsdirektor werden? Stellenausschreibungen im Social-Media-Bereich findet Ihr bei unseren Job-Angeboten!

In der Welt zuhause. Schreibt immer wieder Zeilen ins Netz.


adbusting AfD coca cola

Send this to a friend