logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Burger King nimmt Hoeneß aufs Korn und kriegt es mit Bayern Fans zu tun

2 Minuten lesezeit

„Bernat hat einen Scheißdreck gespielt!“ waren die Worte von Uli Hoeneß bei einer Pressekonferenz vergangene Woche. Anschließend wurde er von den Medien für seine cholerische Ansprache verdonnert. Ein weiteres Statement gab es leider nicht von ihm – Burger King weiß warum.

 

1. Nach der berüchtigten PK wurde es verdächtig ruhig um Uli. Grund genug für Burger King ihn auf Facebook zu roasten. Über offener Flamme.

Wer austeilt, sollte auch mal abbeißen… gell, FC Bayern München? #miasanmimimi #LoveBK

Posted by Burger King Deutschland on Wednesday, 24 October 2018

 

2. Auch die Bayern-Supporter, welche in den Kommentaren etwas Hate streuen, werden öffentlich enttarnt.

 

3. Nichtsdestotrotz schreiben auch die Dümmsten der Dummen Nomen groß. Nicht so dieser Bazi.

 

4. Da die meisten Bayern-Fans sowieso lieber HoWe Wurstwaren (Uli Hoeneß’s Wurstfabrik) mögen, kann Burger King gut und gern auf ein paar Kunden verzichten.

 

5. Und so gibt’s alá Hoeneß-Manier einen saftigen Rundumschlag.

 

6. Sach ma sind wa hier in Berlin oda wat?

 

7. Besser spät Einsicht zeigen, als gar keine Einsicht zeigen.

 

8. Doch natürlich gibt es nicht nur Hater, sondern auch begeisterte Nutzer, die den Witz verstanden haben.

 

9.I glab dir brennt da Huat, jetzt schlei di!

Du suchst Social Media Talente? Dann schnapp dir die Jobtober-Angebote auf unserer Job-Plattform!: https://www.thebestsocialjobs.com/de/


bayern burger king fc bayern Uli Hoeneß