logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

„Bitte haben Sie etwas Geduld!“ 13 Kundenservice-Momente, bei denen man sich nicht wie ein König fühlt

1.5 Minuten lesezeit

Das Leben kann so schön sein. Bis man in die unangenehme Lage gerät, aus welchem Grund auch immer, mit dem Kundenservice, von welcher Firma auch immer, in Kontakt treten zu müssen. Es empfiehlt sich, vorher wirklich alle anderen Möglichkeiten auszuloten. Und wenn es dann doch absolut unumgänglich ist, am besten Urlaub nehmen – für die Zeit in der Warteschlange und zur Erholung danach. Ach ja, und die folgenden Tweets könnten auch bei der Stressbewältigung helfen:

 

Immerhin hat man mal ’ne Entschuldigung, ein paar Stündchen nichts zu machen. „Kannst du mir gerade mal helfen?“ „Nee, sorry, ich häng in der Warteschlange. Kann hier jetzt echt nicht weg.“

 

Sie können, sie wollen nur meist einfach nicht.

 

„Da kann ich leider nichts für Sie tun.“

 

 

Vielleicht haben die einfach in dem Moment nicht so gutes Netz.

 

Wenn man es dann mal schafft, kann es aber auch echt schön sein.

 

Oder halt auch nicht.

 

In jedem Fall sollte man sich Nervennnahrung bereit stellen.

 

 

Man muss eben so seine Tricks finden.

 

Da wird noch richtig mitgedacht.

 

Das L in Kundenservice steht für Logik.

 

Der Fairness halber muss man sagen: Es ist nicht immer die Schuld vom Kundenservice.

 

Der muss nämlich teilweise auch einiges über sich ergehen lassen.

 

Wir wünschen beiden Seiten starke Nerven.

 


Vielen Dank an alle für die Posts.

Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von The Best Social Media – DE (@thebestsocialmediade)


kundenservice

Send this to a friend