logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Bayern München bringt CSD-Posting – doch was ist eigentlich mit manchen Fans los?

2 Minuten lesezeit

Normalerweise erkennt man die Heimstätte des FC Bayern München an ihrem strahlenden Rot. Zumindest dann, wenn der deutsche Rekordmeister ein Heimspiel darin austrägt. Passend zum Christopher Street Day (CSD) erstrahlte das Stadion nun in den Regenbogen-Farben der LGBT-Bewegung. Warum dies auch heute noch bitter nötig ist, zeigen die peinlichen Kommentare einiger „Fans“.

 

1. Strahlt bunt und sieht dabei noch hervorragend aus:

2. Doch das Statement scheint nicht jedem zu gefallen:

3. Ein User mit „Manuel Neuer“-Avatar bekommt scheinbar sogar Brechreiz: Erschreckend ist jedoch ehr, dass dies über 2000 anderen „Fans“ gefällt!

4. Vielleicht genau wegen solcher Kommentare: Weil Homophobie auch 2019 leider immer noch weit verbreitet ist.

5. Wenn man sich so manche intolerante Reaktion unter dem Bayern-Post durchliest: Ja, es ist tatsächlich eine Schande.

6. Okay, dann mal Tschüss!

7. Doch zum Glück gibt es auch die anderen Reaktionen…

8. …und am Ende zählt das, was sie sagt!


In der Welt zuhause. Schreibt immer wieder Zeilen ins Netz.


Allianz-Arena CSD FC Bayern München

Send this to a friend