logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

Bahn tritt mit Begründung für verwehrte Hilfe erneut ins Social Media Fettnäpfchen

Immer, wenn man denkt, über die Deutsche Bahn sei bereits alles gesagt, kommt die Bahn selbst in den Fettnäpfchen-Bahnhof eingefahren. So auch dieses Mal, wie gewohnt pünktlich.

 

1. Die Bahn macht mobil. Außer du hast einen Kinderwagen dabei.

2. Ähm, what?

3. Liebe Passanten: Das nächste Mal lieber nicht helfen. Aus Gründen.

4. Eigentlich traurig. Sehr traurig.

5. Durchaus berechtigte Fragen im Jahr 2020, oder?

6. Zahlreiche User sind not amsued:

7. Komisch, diese Frage stellt man sich beim Warten auf den Zug – oder im nächsten ICE ohne funktionierendes WLAN – jedes Mal aufs Neue:

8. Ach, da kann man als international tätiger Konzern tatsächlich etwas dran ändern?

9. Doch es geht auch anders:

10. Andere Länder, andere Bahnen:

11. Ob der Sachverhalt nun geklärt ist?

12. Ende gut, alles gut?

 

——
Danke an alle für die Postings! ❤️
——
Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:

In der Welt zuhause. Schreibt immer wieder Zeilen ins Netz.


Community Management Deutsche Bahn twitter

Send this to a friend