logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

19 Beiträge zum komplizierten Verhältnis zwischen Deutschen & der Kirche

4 Minuten lesezeit

Eigentlich sind in Deutschland Kirche und Staat getrennt. Eigentlich. Denn die Regierungspartei trägt zum einen das Wort christlich im Namen, zum anderen ist Vorzeigebundesland Bayern ohne Religion unvorstellbar. Allerdings scheinen einige trotz der Religiosität die Essenz der Nächstenliebe nicht unbedingt verstanden zu haben und andere wiederum regt nicht Gott, aber die Engstirnigkeit so manch selbsternannter Anhänger auf.
Es ist kompliziert.

 
1. Würde nicht auch das irgendwann langweilig werden?

2. Schwere Entscheidung, beides kann anscheinend Visionen erzeugen.

3. Nur: Im Drogenrausch lieben sich alle und es ist völlig unproblematisch.

4. Ist der Ablasshandel nicht verboten?

5. Und nein, hingehen, zahlen und beten ändert nichts am Schlechtmenschentum.

6. So schaut’s aus.

7. Aua.

8. Aber es gibt Hoffnung.

 

9. Viele haben den Gottesdienst aber auch einfach durch den Fitnesstempel ersetzt.

Neujahresandrang im Gym.✞ www.biceps.church ✞

Gepostet von Die Kirche des Bizeps am Dienstag, 15. Januar 2019

10. Andere schlafen.

11. Die Leiden der jungen Eltern.

12. Auch schlau: Das Kind ein paar Stunden loswerden…

13. Manchmal kommt es halt wie es kommt.

14. Und wer absolut schon immer keine Lust mehr hatte, der…

15. …muss einfach eigene Religionen gründen.

16. Wie mir klar wurde, warum ich jeden Morgen um sechs Uhr aufwache.

17. NEIN.

18. Und es bleibt kompliziert.

 

——
Danke an alle für die Postings! ❤️️
——
Twitter, Instagram, Facebook… bleib über alles Bemerkenswerte auf dem Laufenden, was im Social Web so passiert! Wir liefern dir die News – du gibst uns ein Like auf Facebook.

Lenkt sich von Schlafproblemen mit Social Media ab. Nach einer Kindheit in Berlin, einem Abschluss…


deutschland Kirche Religion

Send this to a friend