logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

18 Menschen, die das mit dem Fasten mehr oder weniger perfekt hinbekommen

2.5 Minuten lesezeit

Fasten. Laut Duden „sich für eine bestimmte Zeit ganz oder teilweise der Nahrung enthalten oder auf den Genuss bestimmter Speisen verzichten.“ Im christlichen Glauben vor allem in den 40 Tagen vor Ostern verbreitet und das bedeutet: Am 26.02. geht es auch schon wieder los. Dabei kann man auf alles Mögliche verzichten. Süßigkeiten, Alkohol, Kaffee. Wir würden uns ja (wie einige User auch) am meisten über den Verzicht von Hass, Hetze, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit freuen. Gerne auch länger als 40 Tage …
 

1. Nettos Vorstellung von der Fastenzeit ist … naja … irgenwie anders. 😀

 

2. So kann man es natürlich auch angehen.

 

3. Scheiße man, ARTE zieht’s echt knallhart durch:

 

4. Ach blöd. Naja …

 

5. Hihihihi …

 

6. Ist es auch Fasten wenn man unfreiwillig darauf verzichtet?

 

7. Auf Drogen verzichten. Sehr gute Idee. Moment, was?

 

8. !!!

 

9. Ähnlich läuft’s bei mir mit Koriander


 

10. Hä? Versteh ich nicht.

 

11. Was für die eigene Psyche machen. Top Idee!

 

12. Menschen-Fasten kann man aber auch anders verstehen …

 

13. Zu seiner Verteidigung: Das ist aber auch ein beschissenes Spiel!

 

14. Kein Jägermeister mehr vor dem Sandmännchen …

 

15. Gönnjamin!

 

16. Never forget, der Thomas:

 

17. So handhaben wir das hier auch.

 

18. Wir würden es uns wünschen!!!

——
Danke an alle für die Postings! ❤️
——
Keine Influencer! Kein Foodporn! Nur ganz viel Spaß – bei uns auf Instagram:

Wohnt in München, hat aber bis heute keine Ahnung, wie er dort gelandet ist. Wünscht…


Fasten Fastenzeit ostern Verzicht