logo-en logo_de social-newsletter social-facebook social-instagram social-twitter

16 Alltagslügen des SZ-Magazins, bei denen wir alle mit dem Kopf nicken

3.5 Minuten lesezeit

Mit dem Instagram-Account des SZ-Magazin und deren überragendem Content seid ihr sicher alle bestens vertraut. Dennoch halten wir es für wichtig, bei all den Lügen, die uns täglich umgeben, noch einmal auf 16 besonders treffende Alltagslügen hinzuweisen.

 

1. … „so etwas kam in unserem Hause ja noch nie vor“.

2. Die holländischen Bananen sind dieses Jahr echt spitze.

3. Ich nutze die Unterstützung eh nur bei Anstiegen …

4. Um etwas Abwechslung reinzubringen, könnte ja mal wie bei den Insta-Namen mit real und official betiteln.

5. Fehlt noch: „Nein, ich brauche keine Wasserwaage, das ist gerade.“

6. Ganzjahresreifen halbieren den Stress.

7. „Navi hat ganz andere Richtung gezeigt“ – ja ne ist klar …

8. Es ist 9 Uhr, du musst noch deinen Creatin-Booster nehmen, sonst geht da heute gar nix.

9. Gut das in unserem Hotel eh alle Zimmer mit Notfall-Faxgeräten ausgestattet sind.

10. „Aber letzte Woche durften wir doch auch rein?!“

View this post on Instagram

Für nachher…

A post shared by Süddeutsche Zeitung Magazin (@szmagazin) on

11. Und dann geht um kurz vor 10 das Bier aus und die lieben Nachbarn dürfen aushelfen.

12. Einfach mal die Eltern ihre alten Zeugnisse vorzeigen lassen, wenn sie einen wieder Maßregeln.

13. Kein Problem, das Niveau im Training ist genauso hoch.

14. Kaum vier Minuten vor Ort und schon den netten Abzocke-Onkel von Kabel 1 an der Strippe.

15. Solang das Programm anspruchsvoll ist.

16. Das macht gar nichts, dass es jetzt schon dämmert. Runter geht’s dann eh viel schneller.

——
Danke ans SZ Magazin! ❤️️
——
Du kannst das hier alles noch viel besser – und willst es uns beweisen? Dann werde Teil von The Best Social Media in Berlin!
+++HIER BEWERBEN+++HIER BEWERBEN+++H

Münchner Urgestein, das sich im Sumpf der sozialen Medien austobt. Wunschberuf war eigentlich Profifußballer. Daraus…


instagram süddeutsche zeitung SZ Magazin

Send this to a friend